Charlotte Woronkow

Als Tochter deutsch-russischer Eltern wurde Charlotte Woronkow 1993 in Herne geboren. Ihren ersten Violinenunterricht erhielt sie mit sechs Jahren an der Städtischen Musikschule in Herne bei Martin Rübenstahl-Schmidt. Bereits im ersten Jahr wechselte sie an das Internationale Konservatorium am Phönixsee in Dortmund. Dort begann ihre professionelle Musikausbildung mit ihrem seitdem langjährigen Pädagogen und Förderer Alexander Ostrovski.

Seit 2012 setzt Charlotte Woronkow ihr Musikstudium an der Musikhochschule Lausanne bei Professor Pavel Vernikov fort.

Zahlreiche Wettbewerbspreise ehren die Künstlerin. Mit 15 Jahren erhielt sie zu ihrem 1. Preis mit Höchstpunktzahl beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ einen Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben. 2008 wurde ihr der Ferdinand-Trimbor-Förderpreis NRW zuerkannt.

Internationale Erfolge erspielte sie beim „Welt-Wettbewerb für junge Violinisten“, Telemann-Wettbewerb, Andrea-Postacchini-Wettbewerb und zuletzt 2016 beim Wettbewerb „Jeunesses Musicales“ in Belgrad.

Solistische Auftritte führten Charlotte Woronkow auf die Bühen angesehener Konzerthäuser: Kölner Philharmonie, Tonhalle Düsseldorf, Konzerthaus Dortmund, Jahrhunderthalle Bochum, Akademia Filarmonica di Verona, Gnessin-Institut Moskau uvm.

2016 wurde Charlotte Woronkow Stipendiatin der Fondation Nicati – de Luze Lausanne und des Rahn Kulturfonds Zürich.

Gesuch stellen

An den zweimal jährlich stattfindenden Vorstandssitzungen werden die rechtzeitig eingetroffenen Gesuche behandelt.

Termine Vorstandssitzungen 2018:
14.05.2018
17.09.2018

Es werden Gesuche um Unterstützungsbeiträge oder Gagenzahlungen berücksichtigt für Projekte von und mit ehemaligen Preisträgerinnen und Preisträgern sowie von Stipendiaten des Rahn Kulturfonds.

Wir bitten Sie, uns für die Sitzung vom 14. Mai 2018 Ihr vollständiges Gesuch bis spätestens 15. April 2018 mit Hilfe des Formulars unterhalb einzureichen.

Bitte als pdf oder zip uploaden, max. 10MB:

Steckbrief & Daten

Charlotte Woronkow

Violine

Deutschland

Stipendiatin Rahn Kulturfonds

charlotteworonkow.com

Künstlerdatenbank

Alle Künstler, Preisträger und Stipendiate, seit 1976.

Nora Bertogg

Nora Bertogg

Ara Lee

Ara Lee

Min Ji Kim

Min Ji Kim

Nadja Reich

Nadja Reich

Charlotte Woronkow

Charlotte Woronkow

Nikolay Shugaev

Nikolay Shugaev

Eliska Novotna

Eliska Novotna

Anna Reszniak

Anna Reszniak

Josiane Marfurt

Josiane Marfurt

Hanna Holeska

Hanna Holeska

Iryna Krasnovska

Iryna Krasnovska

Xu Luo

Xu Luo

Samuel Alcántara

Samuel Alcántara

Benjamin Nyffenegger

Benjamin Nyffenegger

Lionel Cottet

Lionel Cottet

Veit Hertenstein

Veit Hertenstein

Noémie Rufer

Noémie Rufer

Kamio Mayuko

Kamio Mayuko

Alexander Grytsayenko

Alexander Grytsayenko

Christoph Scheffelt

Christoph Scheffelt

Giulietta Koch

Giulietta Koch

Marie Waldmannova

Marie Waldmannova

Gunta Abele

Gunta Abele

Malwina Sosnowski

Malwina Sosnowski

Konstantin Manaev

Konstantin Manaev

Wies De Boevé

Wies De Boevé

Mi Zhou

Mi Zhou

Vladyslava Luchenko

Vladyslava Luchenko

Mari Tada

Mari Tada

Asaki Ino

Asaki Ino

Maki Wiederkehr

Maki Wiederkehr

Simon Wiener

Simon Wiener

Witold Moniewski

Witold Moniewski

Zhixiong Liu

Zhixiong Liu

Grigory Maximenko

Grigory Maximenko

Rustem Monasypov

Rustem Monasypov

Vanessa Hunt Russell

Vanessa Hunt Russell

Beatriz Blanco

Beatriz Blanco

Miriam Prandi

Miriam Prandi

Alexandra Sikorskaya

Alexandra Sikorskaya

Benedek Horváth

Benedek Horváth

Chiara Opalio

Chiara Opalio