Der Rahn Kulturfonds wurde gegründet, um herausragende Studierende an Schweizer Musikhochschulen auszuzeichnen und zu fördern.

Rahn Musikpreis 2020 für Klavier

Der Rahn Musikpreis wurde 1976 zur Förderung von Studierenden an Schweizer Musikhochschulen und Konservatorien ins Leben gerufen. Der Wettbewerb wird alle zwei Jahre alternierend für Klavier und Streicher ausgeschrieben und vom Rahn Kulturfonds durchgeführt.

Der Wettbewerb 2020 für Klavier fand von Mittwoch, 15. Januar bis Freitag, 17. Januar 2020, im ZKO-Haus in Zürich statt.

Impressionen >

Preise

Die Preisgelder sind wie folgt festgesetzt:

1. Preis: CHF 12’000.-
2. Preis: CHF 8’000.-
3. Preis: CHF 4’000.-

Die Jury kann auch zwei erste Preise und einen dritten Preis vergeben, oder aber einen ersten Preis und zwei zweite Preise, oder auch nur einen ersten Preis etc.

Den Preisträgerinnen und Preisträger wird eine Urkunde überreicht.

Weitere Preisbestandteile

  • Preisträgerkonzert: Die Erstpreisträger sowie allenfalls weitere Preisträger treten am Montag, 30. März 2020, als Solisten mit dem Kammerorchester Basel unter der Leitung von Andrew Joon Choi in der Tonhalle Maag in Zürich auf.
  • Das Konzert wird professionell aufgezeichnet (Ton – und Videoaufnahme) und die Preisträger erhalten den Streaming Link.
  • Überdies vermittelt der Rahn Kulturfonds den Preisträgern weitere Auftrittsmöglichkeiten an diversen Konzertreihen, woraus sich für die Preisträger laufend zusätzliche Auftrittsmöglichkeiten ergeben.
  • Die Preisträger erhalten die Gelegenheit, sich in einem Workshop zum Thema „Wie sieht mich mein Publikum?“ auf den Auftritt in der Tonhalle Maag vorzubereiten.

JURY RAHN MUSIKPREIS 2020

Die Preisträger

1. Preis: Asuto Kitamura aus Japan

2. Preis: Georgiana Pletea aus Rumänien

3. Preis: Jérémie Conus aus der Schweiz

3. Preis: Yilan Zhao aus China