Der Rahn Kulturfonds wurde gegründet, um herausragende Studierende an Schweizer Musikhochschulen auszuzeichnen und zu fördern.

Rahn Kulturfonds

Hans Konrad Rahn hat im Jahr 1976 den Rahn Musikpreis als Wettbewerb für junge Studierende der Musikhochschulen der Schweiz ins Leben gerufen. In den Anfangsjahren erhielten die Preisträgerinnen und Preisträger die Möglichkeit, als Solisten im Zürcher Konservatorium, später in der Kirche St. Peter aufzutreten.

Hans Konrad Rahn

1933 - 2009

Der Verein Rahn Kulturfonds wurde von Ana Patricia Rahn Erden, der Tochter von Hans Konrad Rahn, im Jahr 2004 gegründet. Seitdem findet alle zwei Jahre der Rahn Musikpreis statt, alternierend für Klavier und Streichinstrumente. Die Gewinnerinnen und Gewinner erhalten Preise in namhafter Höhe und können ihr Talent am Rahn Preisträgerkonzert bei einem solistischen Auftritt im Grossen Saal der Tonhalle Zürich (2018 erstmals in der Tonhalle Maag) unter Beweis stellen. Dabei werden sie von einem renommierten Orchester begleitet. Die Live-Aufnahme des Konzerts wird den Preisträgerinnen und Preisträger als Streaming-Link zur Verfügung gestellt.

Der Rahn Kulturfonds vermittelt den Musikern zudem während vier Jahren nach Preisvergabe weitere Auftritte bei verschiedenen Konzertreihen. Für diese Auftritte übernimmt er die Gage.

Im Folgejahr des Preisträgerkonzerts bietet der Rahn Kulturfonds mit dem Rahn Continuo Konzert eine weitere Auftrittsmöglichkeit für die Preisträgerinnen und Preisträger sowie ausgewählte Stipendiaten.

Der Rahn Kulturfonds wird jährlich durch einen grosszügigen finanziellen Beitrag der RAHN AG gespiesen.

Die RAHN AG ist ein Familienunternehmen in dritter Generation.

Team

Der Vorstand des Rahn Kulturfonds (v.l.n.r.): Markus L. Meyer, Johannes G. Leuthold, Ana P. Rahn Erden, Pierre Jaccoud und Allegra Sosso mit der Geschäftsführerin Katharina Kurtz (hinten rechts).

Der Vorstand des Vereins tagt zweimal pro Jahr. Er bearbeitet Gesuche für Konzertauftritte mit Preisträgern oder Stipendiaten des Rahn Kulturfonds und vergibt Stipendien und Leihinstrumente an herausragende Studentinnen und Studenten von Schweizer Musikhochschulen.

Neues & Ankündigungen

Rahn Stipendien – Audition 2018

Seit dem Jahr 2011 vergibt der Rahn Kulturfonds jährlich Stipendien zwischen 4‘000 und 7‘000 Franken. Der Verein verleiht überdies auch Instrumente an herausragende Musikstudentinnen und Musikstudenten. Die nächste Audition findet am 3. September 2018 in Zürich statt....

Live Bild- und Tonaufnahme des Rahn Preisträgerkonzerts 2018

Die Bild- und Tonaufnahme des Rahn Preisträgerkonzerts vom 10. April 2018 in der Tonhalle Maag ist nun online! Die Aufnahmen wurden erstellt von Marcel Babazadeh, Atelier Klang und Raum in Zürich. Mehr...

Impressionen Rahn Preisträgerkonzert für Streicher 2018

Das Rahn Preisträgerkonzert für Streicher fand am 10. April 2018 in der Tonhalle Maag statt. Die drei 1. Preisträger des Rahn Musikpreis 2018 für Streicher, Vasyl Zatsikha (Violine), Salauat Karibayev (Violoncello) und Zhixiong Liu (Kontrabass) spielten Werke von...

Pressestimmen

Mit Musik Ausrufezeichen setzen Kritik zum Rahn Musikpreis 2018, geschrieben von Christian Berzins, veröffentlicht im Kulturtipp 08/2018 vom 29. März 2018. Kulturtipp_8_2018 ©www.kultur-tipp.ch   Oben wird die Luft immer dünner Kritik zu Formen der Förderung junger...

Rahn Preisträgerkonzert für Streicher

Das Preisträgerkonzert des Rahn Musikpreises 2018 wird erstmals in der Tonhalle Maag in Zürich durchgeführt. Es treten die drei Erstpreisträger Vasyl Zatsikha (Violine), Salauat Karibayev (Violoncello) und Zhixiong Liu (Kontrabass) auf. Die Solisten spielen Werke von...

Rahn Musikpreis 2018

Der Rahn Musikpreis 2018 für Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass fand statt von Dienstag, 16. Januar bis Freitag, 19. Januar 2018 im ZKO-Haus in Zürich. Es haben sich 53 Streicherinnen und Streicher angemeldet. 18 Geigerinnen und Geiger, 20 Cellistinnen und...